WIR HELFEN IHNEN GERNE

Web-Profis und Einsteiger schätzen unseren professionellen Support. Nutzen Sie unsere langjährige Erfahrung und profitieren Sie sofort durch die Hilfe unserer Supportprofis.

Nach Transfer zu Netstorage mit Registrar synchronisieren


Nach einem Transfer einer Domain zu netstorage werden die Domain-Nameserver-Einstellungen (DNS) NICHT automatisch auf den crossip Nameservern (ns1.crossip.net, ns2.crossip.net und ns3.crossip.net) aktualisiert. Es wird Ihnen ermöglicht, in aller Ruhe den Umzug Ihrer Daten und Email-Adressen auf die netstorage Server durchzuführen - Sie bestimmen den Zeitpunkt, ab wann die Services auf dem neuen Webspeicherplatz erreichbar sein sollen. Das heißt, nach dem Transfer ist die Domain zuerst rein verrechnungstechnisch bei netstorage.at "geparkt". Erst wenn Sie - wie weiter unten beschrieben - vorgehen, wird die Domain auch technisch auf netstorage.at aktiviert. Nach dieser Synchronisation gelten für Ihre Domain die Einstellungen auf den crossip Nameservern.

Bitte beachten Sie jedoch, dass manche Provider unmittelbar nach Verlust einer Domain jegliches Service für die Domain einstellen, auch wenn diese bereits bezahlt sind und hier Restlaufzeit für Sie offen sein sollte. Ihr Domainumzug sollte so doch in jedem Falle entsprechend zügig umgesetzt werden.
ACHTUNG: Nach Ihrer Synchronisation kann es bis zu 48 Stunden dauern, bis Ihr Internet-Access Provider seine Nameserver neu lädt und Sie Ihre Domain von Ihrem Rechner aus auf dem neuen netstorage Server erreichen.
 
Navigieren Sie zu Konto -> Alle meine Domains

Alle meine Domains

 

Hier sehen Sie eine Übersicht Ihrer Domains. Klicken Sie die gewünschte Domain an.

Domain Details

 

Anschließend gibt es den Tab Nameserver. Diese können Sie bearbeiten und mit dem Registrar synchronisieren.

Nameserver synchronisieren

Kommentar schreiben