SPAM - UNERWÜNSCHTE EMAILS

Was ist SPAM? Welchen Zweck hat SPAM? Wie kann ich mich davor schützen?
Informationen zu SPAM und Bedrohungen in EMails.

Wichtige Regeln


Ein Spammer versucht somit, möglichst viele gültige Emailadressen zur weiteren Verwendung zu sammeln. Dieses wird durch das Durchsuchen von Webseiten nach Email-Adressen wie auch durch die Zusendung von Emails an Standard-Adressen wie etwa office@ihredomain.at , info@…, support@… erzielt.

Sollten Sie also auf Ihrer Website Emailadressen im Klartext (was soviel heißt wie „einfach für Maschinen (Computer) lesbar“) präsentieren, sind diese Adressen mit Sicherheit bereits von vielen Spammern registriert und für deren Zwecke missbraucht worden.

Sollten Sie SPAM-verdächtige Emails mit Links erhalten, klicken Sie nicht auf diese Verknüpfungen, selbst wenn diese vorgeben, dass dadurch Ihre Emailadresse für weitere Zusendungen gelöscht wird. Jeder dieser Links kann dem Spammer die Existenz der Emailadresse bestätigen.

Auch unsere Hostingprodukte erlauben Ihnen die Einrichtung einer „Catch All“ Emailadresse. Diese angegebene Adresse erhält dann auch entsprechend ALLE Emails, die an die Domain gesendet werden und dabei aber keine existierende Emailadresse als Empfängeradresse eingetragen haben, also etwa auch Emails an „wasauchimmer@domain…„.

Natürlich kommen an der Adresse dann auch Emails an, die einen Tippfehler in der Empängeradresse haben wie etwa friz@domain… statt richtiger Weise fritz@domain… Bedenken Sie aber auch, dass diese Adresse jeden Müll mit auffängt. Grundsätzlich empfiehlt sich hier, die Standardeinstellung „Email an nicht existierende Benutzer -> Zurückweisen“ nicht zu ändern.

Microsoft Outlook und andere Email-Programme unterbinden die Darstellung von Bildern in Nachrichten, wenn diese über das Internet nachgeladen werden müssen. Sie haben in diesen Programmen die Möglichkeit, diese Bilder zu laden und damit im Programm darzustellen. Sollten Sie sich über den Absender nicht im Klaren sein, unterlassen Sie die Darstellung dieser Bilder. Jedes dieser Bilder kann den Spammer mit der Darstellung in Ihrem Programm die Existenz der Emailadresse bestätigen.

Kommentar schreiben